Das Wickelboard

Mit dem Wickelboard wird den Säuglingen und Kleinkindern sowie deren Begleitpersonen einen speziell für das Wickeln vorgesehenen Platz geschaffen, sodass während des Aufenthalts im Freien sicher, blickgeschützt, sonnengeschützt und komfortabel gewickelt werden kann. Mit dem für den öffentlichen Außenbereich konzipierten Wickeltisch wird somit ein benötigter Raum für Säuglinge und Kleinkinder geschaffen, der ein Wickeln auf einer großen Wickelfläche mit Fallschutz möglich macht, wie es sonst nur auf dem Wickeltisch zuhause funktioniert. Durch Seitenwände entsteht ein Sichtschutz, der dem Kind und der wickelnden Person Privatsphäre bietet und somit beziehungsvolle Pflege ohne äußere Einflüsse ermöglicht. Durch eine angenehme Stehhöhe wird ein Komfort für die wickelnde Personen beim Wickeln geschaffen.

Wickeln am Wickelboard

Das Wickelboard ist ein Wickeltisch, der für den Außenbereich auf belebten Spiel- und Parkanlagen entworfen wurde und in seinem Design viele Eigenschaften für eine gelingende beziehungsvollen Pflege nach Emmi Pikler beinhaltet.

Wenn Sie vor dem Wickelboard stehen fällt ihnen sicher die große Liegefläche auf. Legen Sie zunächst Ihre mitgebrachte Wickelunterlage auf dem Wickelboard aus. Um ein Mitwirken des Säuglings oder Kleinkindes zu ermöglichen und es auch größeren Kindern zu ermöglichen gewickelt zu werden, wurde die große Liegefläche gewählt. Hier befindet sich auch ausreichend Platz um das Zubehör, das sie zum wickeln benötigen, abzustellen. Sofern Sie alle benötigten Utensilien zu Beginn griffbereit in Reichweite haben, können Sie sich später voll und ganz auf den Dialog mit Ihrem Kind konzentrieren.

An den Seiten und der Rückwand finden Sie den Sichtschutz vor. Er bietet Ihnen und Ihrem Kind einen Rückzugsort, um auch im hektischen Treiben eines Parks oder eines Spielplatzes Zeit füreinander und die intime Interaktion zu finden. Er lässt von außen kein Einsehen auf das Wickeln zu, jedoch können Sie als wickelnde Person über den Sichtschutz schauen und die Lage auf der Spiel- oder Parkanlage überblicken. Falls Ihr Kind nicht mehr im Liegen sondern im Stehen gewickelt werden soll, kann sich das Kind an den Stangen des Dachaufbaus festhalten, während Sie ihm die Windeln wechseln.
Der Sichtschutz dient jedoch auch als Fallschutz. So ist das Kind während Sie es wickeln von allen Seiten geschützt. Falls Sie etwas vom Tisch treten sollten, versuchen Sie den Kontakt zum Kind mit einer Hand zu halten, sodass es immer noch gesichert ist.

Über Ihnen befindet sich das Dach des Wickelboards. Es soll die Sonnenstrahlen im Sommer abhalten sowie gegen die Verschmutzung von Laub oder ähnlichem schützen und ein Feuchte- & Witterungsschutz darstellen. Sie haben am Wickelboard die Möglichkeit sich voll und ganz auf den Dialog mit ihrem Kind, wie es in der beziehungsvollen Pflege beschrieben wird, einzulassen. Jedoch gelingt im Alltag nicht immer eine nur auf das Kind ausgerichtete Pflege. Durch den Aufbau des Wickelboards können Sie sich darauf konzentrieren, das Kind zu wickeln und ihm Aufmerksamkeit zu schenken.